Evangelisch - Lutherische Kirchengemeinde Mennighüffen

Zur Geschichte der Kirche

Kircheneingang

Kircheneingang

1748 wurden alle Gebäude um den Kirchplatz durch Brand zerstört.
Ein notdürftiger Neubau der Kirche mußte im Jahr 1820 abgerissen und durch den Bau ersetzt werden, der heute noch im wesentlichen den Raum der Kirche in Mennighüffen ausmacht.

Man vermutet, dass der alte Turm, der bis 1928 an der Westseite der heutigen Kirche gestanden hat, ein letzter Teil des ganz alten Kirchbaues von 1347 war. Dieser Turm wurde wegen Baufälligkeit im Jahr 1928 zur Hälfte abgetragen und im Rahmen der Innenrenovierung der Kirche in den Jahren 1930/31 zum Altarraum umgestaltet.
Ein neuer Turm wurde an der gegenüber liegenden Ostseite der Kirche errichtet. Durch diesen Turm betritt man seitdem unser Gotteshaus. 

Auch die älteste Glocke unserer Kirche vom Jahre 1837 könnte aus einer alten Glocke des Kirchbaues aus dem 14. Jhdt. gegossen sein.

1931 erhielt die Kirche ihre heutige Gestalt im Innern.
Der Innenraum wurde nach Westen ausgerichtet und wie der Vorgängerbau mit Emporen ausgestattet.

1983 erhielt die Kirche eine neue Orgel. Es ist eine Orgel der Firma Steinmann aus Vlotho. Sie ist zweimanualig und hat 22 Register.

Eine kleine Truhenorgel des Orgelbaumeisters Colon aus Belgien und ein Cembalo bereichern die Möglichkeiten der Kirchenmusik unserer Gemeinde.

Kirche
Logo Offene Kirche

Unsere Kirche ist für Sie geöffnet!